Chefchemiker, Lagerist u. Baumeister - deine Leber

 

Die Leber ist neben dem Darm das größte und wichtigste Stoffwechselorgan unseres Körpers. Sie ist „Chef-Chemiker“, ja beinahe ein Alleskönner! Blut, das über den Darm an die Leber geleitet wird, bekommt eine Grundreinigung. Zwar sollte es so sein, dass ein gut funktionierender Darm die Stoffe, die ans Blut weitergereicht werden, filtriert. Wenn der Darm überlastet, verschlackt oder einfach gesagt nicht sauber ist, gelangen Giftstoffe über das Blut zur Leber. Dort sollten sie final beseitigt werden.

 

Die Leber sotiert alles, schickt das, wonach unsere Zellen verlangen über den Blutweg weiter, speichert das, was wir nicht augenblicklich benötigen und schmeißt das, was wir nicht brauchen überwiegend in ihren Mülleimer, die Gallenblase.

 

Außerdem baut sie aus Bruchteilen der Nahrung Körperstoffe zusammen, wie Eiweisse. Deshalb hat die Leber eine besondere Rolle im Hormonsystem, da Hormone bekanntlich aus Eiweissstrukturen bestehen.

 

Da alle Blutkörperchen in der Leber geboren werden, kann sie als Mutter des Blutes bezeichnet werden. Deshalb hängen die meisten Blutprobleme mit Irritationen der Leber zusammen. Angefangen von der Neigung zu blauen Flecken bis hin zu schlechter Blutgerinnung.

 

In der chinesischen Medizin heißt es: „Die Leber ist die Mutter aller Augen“. Bedeutet, das was am und im Auge passiert in einen meißt unmittelbaren Zusammenhang mit der Leber zu werten ist. Deshalb erzeugt Hepatitis (Leberkrankheit) keine gelben Ohren, sondern gelbe Augen. Eine Fettleber lässt Fettpolster an den Augeninnenwinkeln entstehen.

Deshalb ist es auch nach einer gründlichen Leberreinigung keine Seltenheit, Brillen ändern zu lassen oder abzusetzen.

 

Aber nicht nur das: wenn Stoffwechselprozesse nicht mehr ordnungsgemäß in der Leber ablaufen, werden Zellen unterversorgt u. Giftstoffe unzureichend abgebaut. Da in der Leber keine Schmerzneuronen vorhanden sind, äußert sie eine Überlastung auf anderem Wege. Deshalb weiß die Naturheilkunde zu sagen: „Müdigkeit ist der Schmerz der Leber“. Kommen zu viele Gifte an, kommt die Leber an ihre Grenzen und es gelingt ihr nicht mehr, den Körper vor diesen Dingen zu schützen.

 

 

Symptome der Leberbelastung

 

Hauptsymptome: Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen (oft Migräneartig)

 

Augen: Fettpolster im Augenwinkel, größer werdende Sehschwäche, trockenes Auge

 

Haut: Juckreiz (insb. Kopfhaut), Kopfhautschuppen, raue Handinnenfläche, Risse in Fingerkuppen

 

Zunge: Zungenbrennen, Zahnabbildung am Zungenrand

 

Übrigens: Wusstest du, dass jede zehnte negative Arzneimittel-Nebenwirkung die Leber betrifft? Nach Auskunft der Pharmazeutischen Zeitung ist es so, dass von Arzneimittel verursachte Leberschäden einer der häufigsten Gründe für akutes Leberversagen ist! 75% der Patienten würde einen solchen Zwischenfall nicht überleben. Demnach stellt Leberversagen die häufigste von Medikamenten verursachte Todesursache dar. Paracetamol sei dabei für zwei Drittel der Fälle mit akutem Leberversagen verantwortlich.

 

Glücklicherweise kennt die Naturheilkunde wirksame Maßnahmen zur effektiven Leberreinigung – Bei Fragen schreibt uns gerne an!

 

Verfasst von Rebecca