Warum um alles in der Welt soll ich meine Ernährung umstellen?

Vielleicht stellst du dir gerade genau diese Frage - zurecht! Denn was sind überhaupt die Vorteile einer Ernährungsumstellung oder einfach einer Veränderung deiner bisherigen Essgewohnheiten?

Es kommt natürlich ganz darauf an, wie du dich bislang ernährst - womöglich isst du schon relativ gesund, aber womöglich tust du deinem Körper mit deiner jetzigen Ernährung überhaupt keinen Gefallen.

 

Generell kann die Fragen nach dem "Warum" ganz einfach beantwortet werden: dein Körper, deine Gesundheit & dein Wohlbefinden. Seitdem wir (also mein Mann und ich) uns gesünder ernähren, sind wir ganz selten krank - das war nicht immer so! Vor der Ernährungsumstellung war ich sehr oft erkältet und habe mich schnell angesteckt. Man sagt ja immer: "Sobald dein Kind in den Kindergarten kommt, schleppt es jede Menge Krankheiten nach Hause!" Das ist bei uns alles andere als der Fall. Mein Sohn muss krankheitsbedingt eigentlich so gut wie nie Zuhause bleiben. Als es bei mir vor einigen Monaten so aussah, dass sich eine Erkältung anbahnt, habe ich den ganzen Tag über Ingwer mit Zitrone getrunken und eine extra Portion Obst & Gemüse gegessen - ich konnte förmlich spüren, wie mein Körper gegen die Erkältung ankämpft. Und tatsächlich - ich bin nicht krank geworden!! Ich bin überzeugt, dass die gesunde Ernährung hierbei eine entscheidende Rolle spielt.

 

Zum anderen fühle ich mich seit der Ernährungsumstellung viel fitter und wach. Das mag sich vielleicht komisch anhören - "sie fühlt sich wach"?! Ja, ich fühle mich wach. Und das seit 9 Monaten, in denen ich jede Nacht stille und nicht unbedingt mehr als 2 Stunden am Stück schlafe. Nichts desto trotz habe ich genug Kraft und Energie den Tag zu "überstehen" und oft abends noch Sport zu machen. Wenn ich an frühere Zeiten zurückdenke, muss ich schmunzeln wie oft ich mich mittags mal auf die Couch gelegt habe, um ein Nickerchen zu halten. Dieses Bedürfnis habe ich fast kaum noch - mit der Betonung auf "fast". Denn ab und zu tut es ganz gut mit dem Kleinen zusammen auf der Couch zu "chillen" und mal kurz die Augen zu schließen. Und auch hier glaube ich fest daran, dass die gesunde Ernährung einen wesentlichen Teil dazu beiträgt.

 

Und zu guter Letzt - die Verantwortung gegenüber meinen Kindern. Wenn beispielsweise Süßigkeiten oder Snacks immer frei verfügbar wären, dann ist es doch kein Wunder, dass dein Kind danach verlangt. Wir haben keine Süßigkeiten oder Chips im Haus - also essen wir auch nichts davon. Ganz einfache Rechnung! Wir suchen uns dann andere Alternativen, die mindestens genauso befriedigend sind (wenn nicht sogar besser schmecken...). Da denke ich an selbst gemachte Energiebällchen, Haferkekse mit Nussbutter etc... Gesunde Alternativen, da wir ja nicht komplett auf Süßes verzichten wollen. Deine Kinder schauen dir genau auf die Finger. Vielleicht solltest du selbst mal öfter eine Portion Nüsse statt Chips snacken oder mal Obst statt Gummibärchen ;-) Dann machen deine Kinder auch viel besser mit, glaub mir!!

 

Und zu aller guter Letzt - ich fühle mich wohl! Und selbst wenn ich mal ordentlich beim Essen zugelangt habe, so fühle ich mich dennoch gut. Da denke ich insbesondere an unser letztes Mittagessen - Quinoa, Tomatensalat, Cashewmus, Guacamole und Bohnen (das Rezept folgt demnächst, also nicht verpassen)...Ich habe mich papp satt gefühlt, hatte ein wahnsinnig langes Sättigungsgefühl und außerdem war es irre lecker! Also, was will man mehr?

 

Und jetzt noch unter uns - mit dieser Art von Ernährung (lecker, gesund und vor allem immer ausreichend zum satt werden) und in Kombination mit Sport hab ich ganz stressfrei schon einige Kilos auf der Waage purzeln sehen. Und ich spreche hier bewusst von keiner Diät, die ich mache, denn es handelt sich um einen Lebensstil! (...by the way - von Diäten halte ich nämlich überhaupt nichts und da spreche ich aus Erfahrung)

 

Im nächsten Artikel möchte ich ein paar Anregungen auf die Fragen nach dem "Wie" geben. Wie fange ich an meine Ernährung umzustellen?

Bleibt also dran ;-)

 

Verfasst von Bianca



Diese Themen könnten dich auch interessieren

10 Gründe, warum du nicht abnimmst

Fit mit Baby

Himbeerquark mit Minze

Glutenhype - Angst vor Getreide? Oder ist es doch gut für den Körper?

 

Energiebällchen

 Mein Kind isst nicht