Ach du grünes Wunder

Du hast sie doch bestimmt schon mal probiert – Grüne Smoothies!

 

Ich weiß, für viele tatsächlich gewöhnungsbedürftig. Schmeckt halt nicht nach Erdbeereis.

 

Aber man kann sie sich auch wirklich lecker zubereiten. Ich habe euch unten ein paar Rezepte eingefügt.

 

Aber warum eigentlich grün? Die anderen Farben sehen doch deutlich ansprechender aus und schmecken meist auch besser.

 

Jetzt darf mein Mann als Gesundheitscoach mal zu Wort kommen: „Die Pflanze bekommt die grüne Farbe durch das Chlorophyll. Es ist quasi das Blut der Pflanze, in dem viele Nährstoffe enthalten sind und Sauerstoff umgewandelt und transportiert wird. So wie das Chlorophyll die Pflanze am Leben erhält, wirkt sich diese Eigenschaft auch auf unseren Körper aus." Somit haben grüne Pflanzen eine stärkere Wirkung auf unseren Körper, wie Pflanzen anderer Farbe.

 

Also, immer rein mit dem grünen Wunder!

Rezept Nr. 1

Zutaten

-        1 Handvoll Himbeeren

-        3 cm Ingwer

-        1 Bund Petersilie

-        1 Apfel

-        150 ml kaltes Wasser

Zubereitung

-        Die Ingwerknolle schälen und zu den Himbeeren geben

-        Apfel und den Bund Petersilie mit Wasser abspülen

-        Den Apfel vierteln und die Petersilie grob mit den Händen zupfen

-        Mit 150 ml Wasser alle Zutaten im Mixer mixen

 

Rezept Nr. 2

Zutaten

-        3 kleine Tomaten

-        1 Möhre

-        Das Grün von ca. 3 Möhren (Wir kaufen die immer auf dem Markt und fragen da, ob wir das Grün verwenden können. Die Verkäufer auf dem Markt können meist gut sagen, wo die Möhren her kommen, mit was die gespritzte wurden und ob man das Grün somit essen kann)

-        1 süßer Apfel

-        1 EL Leinöl

-        100ml Wasser

Zubereitung

-        Alle Zutaten in den Mixer und zum Smoothie verarbeiten

 

Rezept Nr. 3

Zutaten

-        Frischer Spinat

-        1 Apfel

-        1 Banane

-        150ml Wasser

Zubereitung

-        Alle Zutaten in den Mixer und zum Smoothie verarbeiten

Verfasst von Rebecca


Kommentar schreiben

Kommentare: 0