Gesunde Weihnachtsplätzchen

Weihnachten steht an und somit auch die ganze Nascherei.

 

Plätzchen, Lebkuchen, Glühwein, alles was so dazu gehört…

 

Mir geht es oft so, dass ich das ganze gerne genießen möchte, aber irgendwie doch öfter ein schlechtes Gewissen kriege, wenn ich dann doch ein Plätzchen mehr esse, als vielleicht sinnvol wäre. Naja gut, wer achtet um Weihnachten herum schon auf sinnvoll?! :-D

(Nächste Woche gibt es aber nochmal einen Beitrag, warum ihr kein schlechtes Gewissen haben braucht und die Weihnachtszeit in vollen Zügen genießen könnt)

 

Und dann ist es auch kein Wunder, dass das Immunsystem etwas schwächer als sonst ist, denn das muss ja alles kompensiert werden.

Und die Figur leider auch manchmal ein wenig.

 

 

Also habe ich euch hier mal meine gesunden Lieblings-Plätzchen-Rezepte zusammengestellt. Da kann ich so viel von essen, wie ich möchte, ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen.

 

 

Ihr könnt natürlich auch gut mit euren Kids backen, wenn die schon in entsprechendem Alter sind. Meine hatten total Spaß am ausstechen…

 

Butterplätzchen

Zutaten:

- 250g Dinkelmehl (Typ 630)

- 125g Xucker (Birkenzucker/Xylit)

- 1 Pck. Vanillinzucker

- 2 Eigelb

- 125g weiche Butter

 

Zubereitung:

- Alle Zutaten vermischen und zu einer homogenen Masse verkeneten.

- Ausrollen und nach Belieben ausstechen.

- Im vorgeheizten Ofen bei 200°C 7-10 Min. ausbacken (sie sollten goldig aussehen, nicht bräunlich)

- Wenn die Plätzchen abgekühlt sind mit Zartbitterschokolade (die ist deutlich gesünder als Vollmilchschokolade) bestreichen oder mit Puderxucker besieben.

Weihnachts-Spitzbuben

Zutaten:

- 300g Dinkelmehl (Typ 630)

- 2 TL Backpulver

- 100g Xucker (Birkenzucker/Xylit)

- 1 Pck. Vanillinzucker

- 1 Ei

- 150g weiche Butter

- 50g gemahlene Haselnüsse

- 50g gemahlene Mandeln

 

Zubereitung:

- Alle Zutaten zu einer einheitlichen Teigmasse verkneten (kann gute 10 Min. dauern)

- Ausrollen und dann so ausstechen, dass es immer 2 gleiche einer Form gibt und das eine davon ein Loch in der Mitte hat (Man kann es gut zwischen 2 Backpapieren ausrollen, dann muss man kein Mehl auf die Arbeitsfläche geben und die Fläche bleibt sauber)

- 7-8 Min. im vorgeheizten Ofen bei 180° ausbacken

- Wenn die Plätzchen ausgekühl sind bestreicht ihr die Plätzchen ohne Loch mit Marmelade (ich bereite im Sommer immer Marmelade mit Gelierxucker (also Gelierzucker aus Xylit) zu. So kann ich meinen Kindern Marmelade on mass ohne schlechtes Gewissen geben.), am besten eignet sich Himbeer-Marmelade und tut den entsprechenden Deckel mit Loch oben drauf.

- Gerne zum Schluss mit Puderxucker bestreuen


Erfahre, wie unterschiedliche Lebensmittel auf deinen Körper wirken, wie du abnehmen und mehr Energie haben kannst. 
Diese Informationen, werden dir für den Rest deines Lebens helfen. 

Und du bekommst 3 Strategien, wie du deine Ernährungs-Vorhaben umsetzen und durchziehen kannst (ohne Diät, Stress, Druck oder Verzicht).

Mehr Infos hier

Afterbabybody oder einfach nur mehr Energie?
Dein Körper wird es dir danken!

Wir trainieren alle Muskelgruppen mit eigenem Körpergewicht, Kurzhanteln oder Baby als Gewicht. Wir haben Kurse ohne Kinder, mit Babys dabei oder mit Kinderbetreuung. 

Ein Personal Training ist auch möglich.

Schau dir mal das Kursangebot an.

Mehr Infos hier


Verfasst von Rebecca


Kommentar schreiben

Kommentare: 0