Entspannung - Techniken, Möglichkeiten und Zeiten

Als Mama haben wir ja 1000 Sachen zu tun, zu erledigen und organisieren. Dann möchten wir uns ja auch wohl fühlen und Zeiten für uns haben, Sport machen und uns gesund ernähren. Und dann soll ich mir noch extra Zeit zum entspannen nehmen? Wann?!

 

Ich fühle mich richtig gut, wenn ich einen super produktiven Tag hatte. Wenn das Haus sauber ist, die Kinder zufrieden sind, gesundes Essen auf dem Tisch stand, es harmonisch zwischen mir und meinem Mann läuft und ein bisschen Zeit zum Arbeiten hatte. Dann bin ich glücklich...

 

...und dennoch oft nicht entspannt.

Dann falle ich abends auf die Couch, zu platt um irgendwas zu machen. Ziehe mir vielleicht noch eine Serie rein und falle dann auch schon ins Bett.

 

Aber dieses Gefühl so richtig zu Entspannen erlebe ich nur selten. Ich bin gerade dabei das deutlich mehr in den Alltag einzubauen.

 

Mir war lange nicht bewusst, was für Methoden es alles gibt, um gut zu entspannen und ich habe auch lange niht realisiert, wie angespannt ich ständig bin.

 

Naja, mir hat auch nie jemand beigebracht, wie man richtig entspannt.

 

Ich möchte euch mal ein paar Möglichkeiten aufzeigen, wie ihr entspannen könnt und wann. Denn ich habe den Eindruck dass viele Mamas voll unentspannt sind. Was ich total nachvollziehen kann. Leben mit Kindern ist so viel intensiver, man muss ständig reagieren und aufmerksam sein um die Kleinen Süßen auf dem richtigen Kurs zu halten. Deswegen glaube ich, dass es so hilfreich ist, dass gerade wir Mamas lernen uns aktiv zu entspannen. Und da wir oft nur wenig Zeit haben, ist es hilfreich, wenn wir wissen, wie wir die super-effektiv nutzen können.

 

Diese Dinge helfen mir:

LESEN entspannt mich. Manchmal ein Fachbuch, da ist mein Hirn aber meist zu stark am arbeiten. Am besten funktioniert das bei einem Roman bei mir. Und am besten eine Tasse Kaffe dazu ;-)

 

STRETCHING ÜBUNGEN sind auch herrlich. Am besten irgendeine Entspannungsmusik in die Ohren (das klappt echt am besten, wenn ich Kopfhörer benutze, dann bin ich ganz bei mir und werde nicht von sonstigen Geräuschen abgelenkt). Bestimmt habt ihr mal 10 Min., wo jemand anderes nach den Kids schaut oder sie schlafen. Denn 10 Min. können da schon ausreichen.

Dazu habe ich euch ein Video mit Dehn- und Entspannungsübungen auf YouTube hochgeladen.

 

MEDITATION ist einer meiner Favoriten. Ich meine kein Hokus-Pokus-wir-gehen-durch-die-7-Schakren oder irgendwas spirituelles. Sondern den Ursprung des Begriffs: nachsinnen. Da geht es um Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen. Das habe ich z.B. auch erst vor Kurzem gelernt, obwohl es mir als Kind auch schon echt gut getan hätte. Ich musste wirklich lernen mich hinzusetzen und bewusst alle Muskeln mal zu entspannen, meinen Körper zu fühlen, nicht über 1000 Dinge nachzudenken, sondern mal einfach zu ruhen (auch mental). Es ist unfassbar: In nur 10-20 Min. bin ich tiefenentspannt.

Vielleicht möchtest du die freie Zeit, die du dann mal hast für ein Power-Workout nutzen, zu dem du sonst nicht kommst. Ich kenne auch eine Mama, die jeden Abend ein Workout macht. Aber vergesst nicht: Entspannen ist genau so wichtig wie anspannen. Der Körper braucht die Balance unbedingt.


Erfahre, wie unterschiedliche Lebensmittel auf deinen Körper wirken, wie du abnehmen und mehr Energie haben kannst. 
Diese Informationen, werden dir für den Rest deines Lebens helfen. 

Und du bekommst 3 Strategien, wie du deine Ernährungs-Vorhaben umsetzen und durchziehen kannst (ohne Diät, Stress, Druck oder Verzicht).

Mehr Infos hier

Afterbabybody oder einfach nur mehr Energie?
Dein Körper wird es dir danken!

Wir trainieren alle Muskelgruppen mit eigenem Körpergewicht, Kurzhanteln oder Baby als Gewicht. Wir haben Kurse ohne Kinder, mit Babys dabei oder mit Kinderbetreuung. 

Ein Personal Training ist auch möglich.

Schau dir mal das Kursangebot an.

Mehr Infos hier


Kommentar schreiben

Kommentare: 0