Stärke fühlen! Auch ohne Sport und Unterwäsche...

Neulich habe ich in einer Serie eine spannende Szene gesehen: Ein Mann hat einer Frau Dessous geschenkt. Sie wollte diese nicht annehmen und sagte zu ihm, dass es ja eigentlich mehr ein Geschenk für ihn sei (und sie wollte nichts mit ihm). Daraufhin sagte er: "Nein, die sind für DICH. Damit DU dich STARK und MÄCHTIG fühlst.

 

Kurz darauf habe ich eine E-Mail von einem Dessous-Shop erhalten, bei dem ich Kundin bin, in der ich daran erinnert wurde, dass ich noch bis Ende des Jahres ein Guthaben von 20€ habe. Eigentlich wäre ich nicht auf die Idee gekommen Unterwäsche zu shoppen, wenn ich schwanger bin (in einem Jahr passt sie mir ja dann eh nicht mehr). Aber die Szene aus dem Film und der Anstubser der E-Mail haben mich dazu bewegt, doch mal durchzustöbern. Und siehe da, es war was tolles dabei. Mir kam nämlich der Gedanke, dass ich ja auch in der Schwangerschaft sexy und attraktiv aussehen möchte. Als das Paket ankam und ich die Sachen anprobierte, merkte ich, dass es stimmt: Ich fühle mich sexy und mächtig (in positiver Hinsicht).

 

Jetzt ist Unterwäsche natürlich nicht der einzige Weg sich stark zu fühlen...

 

Ich merke, dass ich gerne Mama bin und den Alltag mit meinen Kindern genieße. Und ich würde sagen, dass ich eine gute Mutter bin und glückliche, gut erzogene Kinder habe. Aber ganz ehrlich: Wenn ich den ganzen Tag fast nur in dieser Mutterrolle stecke, geht mir manchmal der Drive und das Gefühl meiner Stärke und Weiblichkeit verloren.

 

Ich bin nicht nur Mutter. Das ist nur eine Rolle. Ich bin auch immer noch noch und das hauptsächlich eine Frau!

Was heißt das? 

 

Das kann ich dir hier nicht definieren, denn das ist absolut individuell. Aber überlege doch mal, was dich als Frau auszeichnet, wobei du ein Hochgefühl erlebst und was dich aufblühen lässt.

 

Für mich ist es natürlich das Gefühl nach dem Sport und das investieren in meinen Körper und Schönheit. Das gibt ein Gefühl von Stärke!

 

Aber es ist auch das Streben nach einem höheren Ziel und seine Bestimmung zu kennen.

 

Meine Arbeit und dass ich was bewegen darf.

 

Meine Ehe und dass ich wieder lernen darf meinen Mann zu verführen, wie am Anfang unserer Beziehung. (Das wird nach einigen Jahren oft so selbstverständlich und man gibt sich weniger Mühe. Aber es fühlt sich so gut an, zu wissen, dass man es noch kann.)

 

Es können so viele Dinge sein. Und ich bin zu 100% überzeugt davon, dass wir in unserem Alltag und Leben Raum schaffen können für Dinge wie diese, ohne dass die Kinder dabei zu kurz kommen.

 

Also, auch wenn wir den Großteil des Tages als Mama verbringen, sollten wir uns nicht ausschließlich darüber identifizieren. Was lässt dich dich stark und schön und mächtig fühlen? - Investiere darein, wenn du es herausgefunden hast! Und es wird sich auf die andere Bereiche deines Lebens auswirken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0