Das Wochenbett - wie du jetzt schon deinen Körper in der Rückbildung unterstützt

"Die Geburt ist vorbei. Jetzt ist alles wieder gut!" - das dachte ich bei meinem 1. Kind. Ja danke, falsch gedacht. Nach der 2. Nacht mit unserem Baby rief ich um 6 Uhr morgens meine Mutter an (das war so die frühst mögliche Zeit, die ich für halbwegs human hielt um sie nicht völlig aus dem Schlaf zu reißen). Unter Tränen fragte ich sie, ob das jetzt immer so sein würde, die halbe Nacht wach, Baby nur am weinen, stillen klappt nicht... Sie sagte "Willkommen im Mama-Alltag. So ging es mir beim 1. Baby ein halbes Jahr lang..." - Das war schlimm!

 

Ich gestehe, das war die schlimmste Nacht seit ich Kinder habe. Ich bin also tatsächlich bewahrt vor schlaflosen Nächten. 2 Tage nach der Geburt hatte mein Sohn dann den Dreh mit dem Stillen/Trinken raus und es lief schlagartig besser.

 

Was mich dann schockiert hat war, dass mein Körper noch nicht wieder wie vorher war. Das der Beckenboden so schwach war und ich nicht lange auf den Beinen sein konnte und alles weh tat, damit habe ich nicht gerechnet.

 

Also seid gnädig mit euch und nehmt euch viel Ruhe.

 

Wusstest du, warum wir nach der Geburt einige Wochen bluten? Ich wusste das nicht und finde es völlig faszinierend und auch einleuchtend, hat mir nur nie jemand gesagt: Die Plazenta löst sich nach der Geburt von der Gebärmutterwand ab und an der Stelle entsteht eine Wunde. Das was nun einige Wochen austritt ist Wundsekret und Blut. Und wie das so mit Wunden ist: Wenn man sie nicht schont, dauert es länger bis sie heilen.

 

Und so schonst du deine Wunde und unterstützt den Heilungsprozess:

  • Schone dich und liege so viel wie möglich in den ersten Wochen
  • Liege nicht nur, gehe auch in den ersten 1-2 Wochen immer wieder ein wenig im Haus oder im Garten umher. Aber nur, wenn es dir keine Schmerzen bereitet
  • Vermeide Stress, denn der würde die Wundheilung beeinträchtigen
  • Fange nach ca. 2 Wochen mit kleinen Spaziergängen an
  • Mache Basisübungen zur Rückbildung, die du im Bett ausführen kannst (da findest du alles, was du wissen musst und die Übungen in meinem Online-Rückbildungskurs), dadurch regst du die Durchblutung und die Wundheilung an - aber erst, wenn du keine akuten Schmerzen mehr hast
  • Vermeide schweres heben und tragen, aufrollen aus der Rückenlage (also bitte immer über die Seite aufstehen) und starkes Pressen - achte auf eine ballasstoffreiche Ernährung, damit dein Stuhl weich ist und du nicht so drücken musst

 

In den ersten 6 Wochen nach der Geburt ist dein Körper ohnehin im Modus "Regeneration" und gibt alles, um sich zu erholen und seine üblichen Funktionen wieder herzustellen. Dabei kannst du ihn mit den oben genannten Tipps und sanften Beckenboden-Übungen super unterstützen.

 

Buche am besten spätestens jetzt meinen Rückbildungskurs als Onlinekurs:

Enthalten
💛Wochenbettplan
💛Checkliste zur Erfolgskontrolle
💛PDF mit Übungen, die du immer wieder zwischendurch machen kannst (gerne ausdrucken und an den Kühlschrank hängen)10 Rückbildungsvideos zum direkt mitmachen
💛davon 1 Video mit Erklärungen, damit du verstehst, was in deinem Körper vor sich geht
💛Wiedereinstiegstest - um zu kontrollieren ob du schon bereit bist für intensiveres Trainingdauerhafter Zugang - du kannst also jederzeit und über lange Zeit damit trainieren.

 

Vorteile für den Online Rückbildungskurs⁣
💛Du kannst schon im Wochenbett im sanften Basisübungen für deinen Beckenboden starten⁣
💛Wenn dein Baby mal deine Aufmerksamkeit braucht, kannst du einfach pausieren und später fortsetzen, ohne die halbe Kursstunde zu verpassen⁣
💛Du musst dir keine Übungen merken, um sie dann an trainingsfreien Tagen zu machen, sondern kannst die Videos einfach ein weiteres Mal anschauen oder die Übungen von den PDFs machen⁣
💛Du kannst langfristig mit dem Rückbildungskurs arbeiten! Die Rückbildung ist meist nicht nach 8 oder 10 Wochen abgeschlossen, sondern dauert Monate oder sogar Jahre. Du hast dauerhaft Zugriff auf deinen Onlinekurs und kannst weiterhin an deinem Beckenboden arbeiten und ihn stärken⁣
jeweilige Workoutdauer: 30-45 Minuten⁣
💛für ein starkes Körpergefühl und eine aufrechte Haltung⁣
💛für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung⁣ 


Hier gehts zum Rückbildungskurs

Bindegewebe und straffer Bauch

 

Einen enorm wertvollen Tipp hat meine Oma mir gegeben, die früher Hebamme war: Den Bauch nach der Geburt fest schnüren. Ja, einige Ärzte raten heutzutage davon ab. Aber die Beobachtung meiner Oma über die Jahrzehnte hinweg war, dass sie die Empfehlungen im Bezug auf unterschiedliches ständig ändern. Eine Zeit lang wird gesagt, man solle Babys auf dem Bauch schlafen lassen, dann wurde das revidiert und dringed davon abgeraten. Dann wird empfohlen, die Babys regelmäßig zum Stillen zu wecken, dann wiederum, dass man sie unebdingt schlafen lassen sollte und selber entscheiden lassen sollte, wann sie trinken wollen. Genauso mit dem Bauch. Ich dachte mir, wenn meine Oma das aus der alten Schule empfiehlt und sowohl bei ihr, meiner Mutter und meinen Tanten (das sind die einzigen, die ich kenne, die diesen Rat umgesetzt haben. Alle anderen wohnen nicht mehr in der Nähe) super funktioniert hat, dann mache ich das auch.

Ich habe mir also eine Korsage bestellt, die ich am Tag nach der Geburt fest umgeschnürt habe. Gerade in den ersten 72 Stunden nach der Geburt passiert das Entscheidende was die Rückbildung der Gebärmutter angeht. Das war etwas unangenehm, aber ich wollte es unbedingt durchziehen. Für einige Stunden am Tag oder in der Nacht habe ich sie abgenommen, damit der Bauch auch mal wieder entspannen kann. Achte darauf, dass die Korsage bis tief an den Unterbauch reicht. Anfangs bitte keine Shaping-Unterhosen tragen, da du unten rum keinen Druck haben solltest, sondern "Platz" und Freiraum, damit das Blut abfließen kann.

Nach einigen Wochen habe ich dann mit Shaping-Unterhosen angefangen, die sind deutlich bequemer als die Corsagen und es sieht echt toll aus, wenn man wieder recht straff aussieht. Sieht ja keiner, dass man unter den Klamotten ein wenig schummelt.

 

Ich kenne auch eine Frau, die ihren Bauch mit Frischhaltefolie abgewickelt hat - das würde ich unter keinen Umständen empfehlen, weil es kein bisschen atmungsaktiv ist.

 

Am Anfang unterstützt das Shaping das Bindegewebe und die Muskulatur. Das ist natürlich keine langfristige Lösung, denn die Muskeln sollen auch von selber wieder stabil und das Bindegewebe straff werden.

 

Auf den Bildern oben siehst du meinen Bauch nach den beiden Geburten. Das erste Bild ist 6 Monate nach der 1. Geburt und das zweite Bild ist 5 Monate nach der 2. Geburt. Nach der ersten Geburt habe ich nach 3 Monaten mit ein wenig Training wieder gestartet und nach der 2. Geburt schon nach 2 Monaten und dann sehr regelmäßig - ich war hchst motiviert den Bauch wieder straff und den Körper in Form zu kriegen.

 

Ein anderes Wundermittel sind Proanthenols, das ist sehr hochwertiges OPC in Kombination mit Vitamin C, was die Wirkung, des OPCs verstärkt. Wir haben verschiedene OPCs getestet und mein Mann hat sich als Ernährungsberater in besonderem Maße den Unterschieden dabei gewidmet. Und es sind massive Unterschiede. Dieses Produkt ist mit Abstand das BESTE!

Was das besondere daran ist: Es ist eins der stärksten natürlichen Antioxidanzien, es wird aus Weintraubenkernen gewonnen und schützt die Zellen vor Alterung, Zerfall und Angriffen freier Radikalen. PRAKTISCH: Es hält dein Immunsystem fit und deine Haut straff und fest. So viele in meinem Umfeld haben berichetet, dass nur ganz kurze Zeit nach Beginn der Einnahme Zellulitis weggegangen ist, die Haut straffen und fester wird und Wassereinlagerungen verschwinden. Unfassbar spannend! Wenn ich nicht schwanger bin (in der Schwangerschaft brauche ich eher weiches und nachgiebeiges Gewebe), nehme ich das immer, schon seit 5 Jahren. Und ich bin begeistert!

 

Das sind so meine wichtigsten Tipps für die ersten Wochen nach der Geburt. Genießt die Zeit mit dem Baby! Und bald schreibe ich euch dann was für die Rückbildung!

 

Du solltest dir auch unbedingt schon ab der Geburt oder kurz davor meinen Online-Rückbildungskurs bestellen, da da findest du Informationen, was genau gerade bei dir am Körper passiert und Übungen und Tipps, wie du deinen Körper optimal in der Regeneration unterstützt. Das bildet nämlich die Basis für eine darauf folgende optimale Rückbildung. Du hast die Zugangsdaten dauerhaft und kannst langfristig damit arbeiten, dir die Videos immer wieder anschauen, Pläne und Checklisten ausdrucken. Also es ist weitaus umfangreicher, als ein normaler Rückbildungskurs. Wenn du Fragen dazu hast, schicke mir einfach eine Nachricht.

Korsagen

Proanthenols


Kommentar schreiben

Kommentare: 0